Rechtsanwälte in Hannover Helms Renner Wirth

Übersicht

OLG Koblenz in FamRZ 2010, S. 738:

Ein Betreuungs-Wechselmodell setzt die Bereitschaft und Fähigkeit der Eltern voraus, miteinander zu kooperieren und zu kommunizieren. Gegen den Willen eines Elternteiles kann ein Betreuungs-Wechselmodell nicht familiengerichtlich angeordnet werden. Ein Betreuungs-Wechselmodell ist mit dem Kindeswohl nicht vereinbar, wenn das Kind durch den ständigen Wechsel belastet wird und keine Stabilität erfahren kann.

Kathrin Renner-Grützmacher
Rechtsanwältin
Fachanwältin für Familienrecht
Mehr Informationen

Helms Renner Wirth · Rechtsanwälte in Hannover