Rechtsanwälte in Hannover Helms Renner Wirth

Börsenrecht

Wichtigste Rechtsgrundlage des Börsenrechts ist das deutsche Börsengesetz (BörsG). Das Gesetz trat ursprünglich am 01. Januar 1897 in Kraft und regelt den geschäftlichen Verkehr an der Börse. Es betrifft nur die Börsen, welche teilrechtsfähige Anstalten des öffentlichen Rechts sind. Am 1. November 2007 erhielt das Börsengesetz mit dem Finanzmarktrichtlinie-Umsetzungsgesetz eine neue Fassung.

Das Börsenrecht ist eher verwaltungsrechtlich als handelsrechtlich zu betrachten. Der Aufteilung des Börsengesetzes folgend beschäftigt sich dieses zum Beispiel mit dem Betrieb und der Organisation von Börsen, der Börsenpreisermittlung, der Zulassung von Wertpapieren zum Börsenhandel sowie den Straf- und Bußgeldvorschriften.


Mit dem perfekten Rechtsanwalt haben Sie zu Beginn sofort deutlich erlangt. Bei uns helfen Ihnen zusammengefasst 5 Rechtsanwälte kundig ans Ziel. Dabei stehen für uns besonders 2 Aspekte im Mittelpunkt: Eine wertvolle Rechtsberatung– und die klare Berücksichtigung Ihrer geschäftlichen Ambitionen.

Um die Qualität unserer rechtlichen Profession unentwegt zu steigern, arbeiten unsere Rechtsanwälte dicht vernetzt zusammen. So profitieren Sie fortlaufend von der Sachkenntnis der kompletten Sozietät.

Und wir suchen den Konflikt nie „unbedingt“: Der mögliche Ertrag muss stets in einer vernünftigen Beziehung zum Risiko stehen – selbst, wenn wir Ihnen infolge dessen im Einzelfall von einem Gang vor Gericht wahrhaft abraten müssen.

Dazu fühlen wir uns unseren Klienten gegenüber verpflichtet – als Rechtsberater Ihres Vertrauens.

Ihr Ansprechpartner

Dr. Wilhelm Helms
Rechtsanwalt • Notar a.D.
Mehr Informationen

Helms Renner Wirth · Rechtsanwälte in Hannover